DESIGNHOTEL LAURICHHOF
PIRNA, DEUTSCHLAND

Designhotel Laurichhof Pirna von Annette Karin Seidel
“AXOR passt deshalb so gut zum Laurichhof, da die Marke sehr vielseitige Kollektionen bietet und wir so maximale Gestaltungsfreiheit hatten. Wir konnten die Armaturen perfekt passend zum individuellen Konzept der Suiten wählen.”
Annette Katrin Seidel, Innenarchitektin, Designerin und Inhaberin des Designhotels Laurichhof

Auf einem brachliegenden Familiengrundstück verwirklichte Annette Katrin Seidel gemeinsam mit ihrem Sohn Franz Philip Seidel ihren langgehegten Traum eines Projekts, das ihre über dreißigjährige Praxis als Innenarchitektin und Architektin zum Ausdruck bringt. Das Ergebnis ist das Designhotel Laurichhof mit 27 individuell eingerichteten Suiten, die zum Erleben und Erfahren, zum Wundern und Bewundern, zum Entspannen und Erholen einladen.

Die liebevollen gestalteten Suiten überzeugen mit exklusiven Einrichtungen.

EIN LAUFSTEG FÜR INDIVIDUALITÄT


​​​​​​​Im Laurichhof ist jeder Bereich bis ins kleinste Detail gestaltet – angefangen von eigens für die Hotelbar und das Restaurant Lazy Laurich entworfenen Fliesen über speziell angefertigte Tapeten bis zum mit individuellem Stoff bezogenen Sofa. Bei all den völlig unterschiedlichen Einrichtungsstilen, die von modern über klassisch bis romantisch reichen, haben die Suiten eines gemeinsam: Sie bieten dem Gast die einzigartige Möglichkeit für einen Aufenthalt ganz nach persönlichen Vorlieben und individueller Stimmungslage.
Die Pop Art Suite überzeugt mit seinem außergewöhnlichen schrillen Look in poppigen, satten Farben

GRENZENLOSE STILVIELFALT

Bei der Wahl der beiden Neu-Hoteliers Annette Katrin und Franz Philip Seidel für AXOR spielten gleich eine ganze Reihe von Punkten eine entscheidende Rolle: Die Stilvielfalt der AXOR Kollektionen, die von klassisch bis modern, traditionell oder avantgardistisch, puristisch oder organisch reichen und damit die jeweilige Designidee hinter den Suiten perfekt bis an den Waschtisch tragen – und die beide Gestalter bei ihrer Planung aus dem Vollen schöpfen ließen. Für die Innenarchitektin ging es bei der Badausstattung neben dem kreativen Aspekt auch um Eigenschaften wie Qualität, Langlebigkeit und, wie sich die Produkte einbauen und im Alltag nutzen lassen. Dabei spielte besonders die Möglichkeit, der Armatur einen ganz individuellen Touch zu verleihen, eine wichtige Rolle.

Mit ihren orientalischen Ornamenten und Accessoires wirkt die Suite Marrakesch wie ein Gemach aus Tausendundeiner Nacht.

27 Traumsuiten – 27 Traumbäder


​​Eine elementare Rolle im Konzept des Hotels spielen dabei die Badezimmer. Die großzügigen Räume spiegeln die Gestaltungsidee der Suiten über die Materialauswahl, Farbgebung und nicht zuletzt über die Auswahl verschiedener AXOR Armaturen und Brausen wider – und machen es mit ihren bodenebenen Duschen, großen Ablageflächen und modernen Musiksystemen den Gästen leicht, früh aufzustehen oder abends den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen.

Immer gut beraten

Fachpartner in Ihrer Nähe