09.07.2018

AXOR ziert die Bäder von Hamburgs neuestem 5-Sterne-Superior-Hotel.

Designarmaturen von AXOR im Luxushotel The Fontenay in Hamburg.
Drucken

The Fontenay: Hamburg von seiner feinsten Seite.

Schiltach, im Juni 2018. Ein Bauwerk wie eine Skulptur: Das ist „The Fontenay“, Hamburgs erste Adresse in der Luxushotellerie. Achtzehn Jahre hatte die Hansestadt kein Haus der Fünf-Sterne-Superior-Kategorie zu bieten, nun ist es wieder soweit. Diesen Winter eröffnet der exklusive Neubau im noblen Stadtteil Rotherbaum, ausgestattet mit Armaturen und Brausen von AXOR.

AXOR AN DER ALSTER

Die „Essenz des Luxuriösen“ kann genießen, wer sich in den von AXOR ausgestatteten Badezimmern erfrischt. Denn mit E wie Essenz hat der italienische Designer Antonio Citterio seine Kollektion AXOR Citterio E überschrieben. Weiche Formen, präzise Kanten und schlanke, abgerundete Armaturengriffe sind die Charakteristika des Designs, hochwertige Verarbeitung und eine archetypische Haptik die Qualität der Armaturen und Brausen. Diese einzigartige Kombination überzeugte das Interior Design-Team von Aukett + Heese GmbH Berlin. Auch für Thies Sponholz, Geschäftsführender Direktor des Hotels, war AXOR Citterio E die erste Wahl: „Wir haben die Produkte von AXOR ausgesucht, da sie neben der hervorragenden Qualität die Möglichkeit bieten durch ihre Signature und FinishPlus Services sowohl die Konstruktion als auch die Oberfläche zu gestalten. Brushed Nickel wurde so die Leitoberfläche für viele Metalldetails in den Zimmern und öffentlichen Bereichen des „The Fontenay.“

CHIC UND URBAN

Alle Armaturen sind von AXOR mit besonders beständigen PVD-Oberflächen in Brushed Nickel beschichtet worden. Der warme Metallton fügt sich harmonisch in die mit hellem Natursandstein ausgekleideten Bäder ein. Über den Waschtischen sind AXOR Citterio E 2-Loch-Wandmischer installiert. Für die Duschen haben die Innenarchitekten das AXOR Citterio E Brauseset ausgewählt. Als Mailänder hat sich Antonio Citterio bei dieser Kollektion vom modernen Leben der Metropole inspirieren lassen. Der Elbmetropole, die sich gerne als Tor zur Welt bezeichnet, steht dieser urbane Chic bestens zu Gesicht.

PANORAMA DELUXE

Benannt ist das Haus nach dem aus den USA stammenden Schiffsmakler und Kaufmann John Fontenay, der das Grundstück an der Außenalster im 19. Jahrhundert erworben hatte. Er ist auch Namensgeber der heutigen Hotelanschrift: Fontenay 10. Vom Gourmet-Restaurant im Dachgeschoss bis zur weitläufigen Parkanlage bleiben im „The Fontenay“ keine Wünsche offen – spektakuläre Sonnenaufgänge inklusive, denn die Mehrzahl der 131 Zimmer und Suiten bietet einen grandiosen Blick über die Außenalster bis zur Skyline der Hamburger City.

MODERNE KLASSIK

Das Hotel sorgte bereits bei der Vorstellung für Aufsehen. Stararchitekt Jan Störmer vom Hamburger Büro Störmer, Murphy and Partners zeichnet sich für die Architektur verantwortlich. Der als „Modern Classic“ titulierte Bau schlängelt sich in drei ineinander verlaufenden Kreisen durch das 18.000 Quadratmeter große Areal. Herzstück des imposanten Gebäudes ist ein verglaster, mit Bäumen begrünter Innenhof sowie das fast dreißig Meter hohe Foyer. Die farblich leicht variierenden und mit LED-Bändern ausgestatteten 198 Scheiben an den Wänden kreieren wechselnde Lichtszenarien.


Copyright: Wir müssen darauf aufmerksam machen, dass wir für die zur Verfügung gestellten Bilder lediglich eingeschränkte Nutzungsrechte besitzen, alle weitergehenden Rechte jedoch beim jeweiligen Fotografen liegen. Die Bilder mit Copyright der Hansgrohe SE können daher nur honorarfrei veröffentlicht werden, wenn sie eindeutig und ausdrücklich der Darstellung oder Bewerbung von Leistungen, Produkten oder Projekten des Unternehmens Hansgrohe SE und/oder einer seiner Marken (AXOR, hansgrohe) dienen. Alle anderen Bilder können nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der dazugehörigen Pressemitteilung verwendet werden. Jede andere Nutzung bedarf der Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers/der jeweiligen Rechteinhaberin und ist in Absprache mit ihm/ihr zu vergüten.

Zurück