13.10.2016

AXOR Montreux: Authentizität in Perfektion

Armatur AXOR Montreux Einhebel Waschtischmischer

Neue klassische Produktpalette für Bad und Küche

Inspiriert von einer Ära des wachsenden Wohlstands und der dynamischen Modernisierung entwickelte AXOR, zusammen mit dem Stuttgarter Studio Phoenix Design, eine Bad- und Küchenkollektion im Stil der ersten industriell gefertigten Armaturen. Mit authentischen Formen und prägenden Gestaltungsmerkmalen des frühen 20.Jahrhunderts erinnert AXOR Montreux stilistisch an eine Zeit des wissenschaftlichen und kulturellen Aufbruchs. AXOR präsentiert die neue klassische Produktpalette für Bad und Küche, erstmalig in Europa, auf der Interieur Kortrijk vom 14. – 23. Oktober.

Die Evolution des Industriedesigns In Anlehnung an das archetypische Design der ersten industriell gefertigten Bad- und Küchenarmaturen prägen additive Formen und charmante stilistische Details die gesamte Kollektion. Merkmale des Industriedesigns wie Rohre und Ventile wurden nicht nur mit klassischen Kreuzgriffen und Porzellaneinsätzen, sondern auch mit modernen Hebelgriffen kombiniert. Eine Besonderheit dieser Zeit ist auch die Brückenoptik der 3-Loch Armatur. Mit Kreuzgriffen und authentisch beschrifteten Porzellaneinsätzen zitiert sie die ersten industriell gefertigten Armaturen in Perfektion. Technologische Fortschritte AXOR Montreux steht auch für den technologischen Fortschritt: modernste Ingenieurskunst verwandelt Armaturen, Dusch-Systeme und Accessoires in innovative Neu-Interpretationen des 20. Jahrhunderts – ohne jeden Komfortverlust. Die erste klassische Küchenarmatur von AXOR sorgt mit Schwenk- oder mit Ausziehauslauf für maximale Bewegungsfreiheit. Im Badezimmer bedienen Waschtischarmaturen mit niedrigen und mit höheren Ausläufen jetzt auch verschiedenste Komfortzonen. Einfachheit in Funktion auch bei der neuen AXOR Montreux Showerpipe: sie trennt die Bedienungselemente für Kopf- und Handbrause mit ergonomischen Hebelgriffen.

Authentisches, präzises Design und modernste industrielle Produktionsverfahren charakterisieren die neuen Bad- und Küchenarmaturen. Letzteres spiegelt sich nicht zuletzt in den Standardoberflächen der Kollektion wider: Chrom und PVD-beschichtetes Nickel. Durch den hochtechnologisierten PVD Prozess (Physical Vapor Deposition) entsteht die Oberfläche durch Dampf in einem Vakuum. Das Resultat: Die Armaturen verlassen die PVD Kammer mit einer extrem kratzfesten und Reiniger resistenten Oberfläche.

Drucken
Zurück